Plätzchen für Hunde

0

Weihnachtszeit ist Zeit für Plätzchen. Plätzchen auch für Hunde? Oh ja! Hier finden Sie zwei Rezepte  und ein Gratis E-book "Weihnachtsplätzchen für Hunde" von Westwing.

Auch unsere Hunde wollen an Weihnachten naschen. Dass die Vorlieben dabei Zutaten gelten, die uns Menschen nicht in den Plätzchenteig kommen – gewolftes Fleisch, Gemüse und Co. – ist klar. Umso wichtiger ist es, nicht nur aus geschmacklichen Gründen einige Regeln bei der Zutatenwahl für Hundekekse zu befolgen, sondern auch, um die Gesundheit des Hundes zu schützen.

Westwing hat ein E-book mit Rezeptideen und Experten-Tipps zum Thema Hundeernährung herausgegeben. Gratis Download unter Rezepte-E-Book

Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier zwei Rezepte der Wiener Hundebäckerei Jamies Backstube.

Rezeptidee Nr. 1: Leckerli mit Lachs

Für alle vierbeinigen Fischliebhaber sind diese kleinen, weichen Kekse ein wahrer Gaumenschmaus. Tipp: Durch ihre Größe und Konsistenz eignen sie sich außerhalb der Weihnachtszeit auch hervorragend als Trainigsleckerlis!

Zutaten für ca. 150 Stück:
100 g frischen Lachs, 1 mittelgroße Karotte, 1 TL Dill, 3 EL Streichkäse (lactosefrei), 50 g Kartoffelflocken.

Zubereitung
Zunächst die Karotte schälen und  den Lachs in grobe Stücke schneiden. Dann den Lachs zusammen mit der Karotte, dem Dill, dem Streichkäse und den Kartoffelflocken im Zerkleinerer fein hacken und zu einem weichen Teig kneten. Den Backofen auf 140°C (Heißluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig ausrollen, mit einem Messer gitterförmig kleine Vierecke ausschneiden und auf das Backblech legen. Schließlich bei etwa 140 °C je nach Größe 10-15 Minuten backen – die Kekse sind fertig, wenn sie goldgelb sind.

Rezeptidee Nr. 2: Wildbirnen

Ein herrlich fruchtiges Rezept mit einer ganz besonderen Wildnote – ein Schmankerl für ausgewählte Augenblicke!

Zutaten für ca. 150 Stück:
500 g gewolftes Wild, 1 Birne,  200 g Buchweizenmehl,  100 g Kartoffelmehl,  2 g Algen & Kräuter

Zubereitung
Zuerst die Birne entkernen. Das Wildfleisch wolfen und mit der Birne im Zerkleinerer pürieren. Anschließend das Wildfleisch-Birnen-Püree, Buchweizenmehl, Kartoffelmehr und die Algen & Kräuter in einer Rührschüssel oder Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Backofen auf 140 °C Heißluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig kleine Kugel mit ca. 1 cm Durchmesser formen und schließlich für etwa 40 Minuten auf dem Backblech backen.

Weitere  Rezeptideen und Tipps von Hundeconfiserien, Experten und Bloggern finden Sie im kostenlosen E-book unter https://www.westwing.de/weihnachtsplaetzchen-fuer-hunde

Lena Schwarz

... ist auf dem Land aufgewachsen. In Augsburg studierte sie Anglistik, Amerikanistik und Deutsch als Fremdsprache. Bei DER HUND kann sie ihre Hundeliebe, Naturverbundenheit und Freude am Schreiben sowie Fotografieren vereinen.