Ostsee mit Hund: Freizeittipps

0

Hundefreundliche Ausflugsziele und Aktivitäten

Langweilig wird es beim Urlaub an der Ostsee mit Hund garantiert nicht – denn es gibt jede Menge zu erleben! Ob Naturerlebnis, Vergnügungspark, Zoo oder Sport: Wir haben die besten Freizeittipps für Euren Urlaub an der Ostsee zusammengestellt.

An der Ostsee finden Urlauber einige der schönsten Strände der Welt – kilometerweit nichts als feiner Sand, stille Kiefernwälder oder hohe Steilklippen, ein weiter Horizont und das ewige Tosen des Meeres.

Langeweile kommt beim Urlaub an der Ostsee mit Hund garantiert nicht auf – denn es gibt jede Menge zu erleben. Wir haben die besten Freizeittipps für Euch zusammengestellt – und bei allen gilt: Hunde erlaubt!

Wandern und Radfahren an der Ostsee mit Hund

Für Naturfreunde und Wanderfans ist die Ostseeregion ein echtes Paradies. Vor allem die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns bietet eine vielfältige Natur und ein familiengeeignetes Gelände. Unter Traumziel-MV.de gibt es rund 260 herrliche Wandertouren – vom kleinen Rundweg bis hin zur Tagestour von 20 km Länge.

Viele der Wanderrouten führen entlang der Küsten und bieten immer wieder spektakuläre Ausblicke auf das Meer - oder führen an lauschigen Buchten, versteckten Badestellen und schönen Hundestränden vorbei. Lichte, sonnendurchflutete Kiefernwälder, farbenfrohe Rapsfelder, endlose Wiesen und Felder und schroffe Steilküsten warten nur darauf, von Euch und Eurem Hund entdeckt zu werden.

...

...

Freizeitparks an der Ostsee mit Hund

Auch für die Kleinen gibt es an der Ostsee jede Menge Unterhaltung. Zahlreiche Freizeitparks und Erlebnisdörfer locken mit einem vielseitigen Angebot. Einer der größten und schönsten Parks ist sicherlich der Hansapark in Sierksdorf, Deutschlands einziger Freizeitpark am Meer. Über 125 Attraktionen in elf verschiedenen Themenwelten können hier entdeckt werden. Der Hansapark hat vom 16. April bis 26. Oktober 2014 geöffnet. Hunde sind angeleint herzlich willkommen; es gibt zahlreiche Wassertankstellen im Park. (In die Fahrattraktionen und Shows dürfen Hunde natürlich nicht mitkommen.)

Auch in den Karls Erlebnisdörfern in Warnemünde, Warnsdorf, Zirkow, Wustermark und Rövershagen sind Hunde erlaubt. Der Modell- und Landschaftspark Miniland heißt Hunde ebenfalls willkommen; pro Hund wird ein Eintrittspreis von 1,50 Euro erhoben.

Freilichtmuseen & Kultur an der Ostsee mit Hund

Wer sich für Geschichte und Kultur des Landes interessiert, sollte eines der zahlreichen Freilichtmuseen an der Ostsee besuchen. Mit knapp 70 historischen Gebäuden - darunter drei Windmühlen-, seiner reizvollen Landschaft und seinen vielen alten Haustierrassen ist das Freilichtmuseum Molfsee in der Nähe von Kiel immer einen Besuch wert. Vom 30. März bis 31. Oktober 2014 ist das Freilichtmuseum geöffnet. Hunde sind hier herzlich willkommen und werden sich über den interessanten Spaziergang sicherlich freuen. (Verständlicherweise müssen alle vierbeinigen Besucher an einer kurzen Leine geführt werden. Bei manchen Veranstaltungen dürfen sie außerdem nicht mit in die Häuser genommen werden.)

Das deutlich kleinere Freilichtmuseum Klockenhagen lockt mit vielen Mitmach-Angeboten wie Backen im Holzofen, Kräuterführungen, Spinn- oder Filzkursen oder Tierfütterungen. Hier sind Hunde an der Leine herzlich willkommen und zahlen einen Eintritt von 2 Euro. Geöffnet hat das Freilichtmuseum vom 1. April bis 31. Oktober.

Natürlich haben auch die Hafen- und Hansestädte an der Ostsee viel an Kultur und Geschichte zu bieten: Ein Ausflug nach Lübeck, Rostock, Travemünde, Greifswald oder Stralsund lohnt sich in jedem Fall.

...

Noch mehr Freizeittipps und Ausflugmöglichkeiten für Euren Urlaub mit Hund an der Ostsee - hier geht es weiter!

Weitere Artikel zum Thema:

Avatar