Miniatur Bullterrier

0

Größe:

bis 35,5 cm

Ursprung:

Schon Anfang des 19. Jahrhunderts züchtete man in England Hunde, deren schwerere Ausprägung als Bull and Terrier, leichtere als Bull Terrier und ganz kleine Exemplare als Toy Bull Terrier bezeichnet wurden. Die Entwicklungsgeschichte des Miniatur Bullterriers verlief weitgehend parallel zu der seines „großen Bruders“. Miniatur Bullterrier und Bullterrier werden unter demselben FCI-Standard (Nr. 11) geführt – die Varietäten unterscheiden sich lediglich in ihrer Widerristhöhe.

Verwendungszweck:

Zunächst war der Miniatur Bullterrier ein Arbeitshund und vor allem als Rattenfänger im Einsatz. Auch zur Jagd unter der Erde – auf Fuchs und Dachs – wurden die Hunde eingesetzt. Seit den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts erfreut sich die Rasse auch als Familienbegleiter immer größer werdender Beliebtheit.

Wesen:

Das kleine Kraftpaket ist stets zu Späßen aufgelegt und überzeugt seine Anhängerschaft durch sein ausgeglichenes, einfühlsames und charmantes Wesen. Eine gewisse Eigensinnigkeit zeichnet die Rasse aus.

Interessante Links: