Berger de Brie (Briard)

0

Größe:

56 bis 68 cm

Ursprung:

Der Berger de Brie, kurz Briard genannt, stammt von den Hof- und Bauernhunden Frankreichs ab und ist seit 1896 eine eigenständige Rasse. Im gleichen Jahr entstand der Club Francais du Chien de Berger und noch im Gründungsjahr fand die erste Hütehundeprüfung statt. Seitdem geht es mit dem langhaarigen Hütehund (FCI-Nr. 113) aufwärts und er hat im Laufe der Jahrzehnte viele Liebhaber gefunden.

Verwendungszweck:

Auch wenn der Briard heute überwiegend als Familienhund gehalten wird, ist er doch ein Arbeitshund durch und durch. Sein Temperament und seine Energie müssen „verwendet“ werden – sei es beim Hundepsort, beim Schutzdienst oder als Rettungshund.

Wesen:

Der charmante Berger de Brie ist gelehrig und temperamentvoll, aber auch anspruchsvoll und dadurch nicht unbedingt für Anfänger geeignet. Seine Erziehung erfordert Einfühlungsvermögen, starken Willen und Konsequenz.

Interessante Links: