Hunderentner findet Frau

0

Ehemaliger Rettungshund rettet Frau vor dem Ertrinken

„Brandy“ ist 12 Jahre alt. Und Rettungshund im Ruhestand. Früher durchforstete er noch mit seinem Herrchen die Wälder nach vermissten Personen. Jetzt geht er „nur“ noch spazieren. Aber auch da vergisst er seinen Job anscheinend nicht. Bei einem Spaziergang spürte Brandy nämlich jetzt eine vermisste Frau auf und rettete sie damit vor dem Ertrinken!

Bad Neustadt an der Saale, 01.10.09 – Es war ein ganz normaler Tag für Brandy und sein Herrchen. Er ging  wie jeden Vormittag spazieren. Diesmal an der Saale. Bis Brandy plötzlich etwas Ungewöhnliches bemerkte: Eine Frau im Wasser. Und so tat Brandy das, was er früher bei der Rettungshundestaffel gelernt hatte: Hinrennen und bellen bis Herrchen kommt. Sein Herrchen reagierte sofort, alarmierte den Notarzt und versuchte die Frau aus dem Wasser zu ziehen. Mit dem Notarzt zusammen konnte die Frau schließlich komplett aus dem Wasser gezogen, erstversorgt und in das nächste Krankenhaus gebracht werden.

Die Frau war am frühen Vormittag aus dem nahe gelegenen Seniorenheim verschwunden. Nachdem die Suche des Personals nach der 74-jährigen erfolglos blieb, sollte schon eine groß angelegte Suchaktion beginnen. Doch da kam der erlösende Anruf: Die Frau wurde gefunden – von einem ehemaligen Rettungshund!

Dass die Frau mit kleineren Blessuren davon gekommen ist, hat sie Brandy zu verdanken. Hätte er sie nicht gefunden und sofort reagiert, hätte die Frau in der Saale ertrinken können.

An dieser Geschichte wird auch deutlich: Brandy hat im jungen Alter eine Aufgabe mit viel Spaß erlernt. Und diese Aufgabe hat er auch bis ins hohe Hundealter nicht vergessen. Positive Bestätigung und Spaß an der Arbeit währt eben am Längsten! Hut ab und drei Pfoten hoch für Brandy! (hs)

StadthundeCom on Facebook

Diese Artikel könnten Euch auch interessieren:

Avatar