GPS-Ortung für Hunde – Made in Germany

Greta Packshot

Das GPS-Tracking, also die immer präziser werdende satellitengestützte Positionsbestimmung, ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.Es hilft uns bei der Suche nach Sehenswürdigkeiten in fremden Städten und kann dort geschossene Fotos direkt mit Geo-Tags versehen. Auch für Sportler, Gamer (z.B. Pokemon Go) oder Nutzer von Car-Sharing ist diese Technologie essenziell.

Qualität und Datenschutz
Eine sinnvolle Verwendung für GPS lässt sich ebenfalls in der Ortung von Haustieren, Personen und Wertsachen finden. Die Firma Prothelis GmbH aus Düsseldorf entwickelt seit 2014 Produkte für diesen immer schneller wachsenden Markt. Mit dem Release ihres ersten Trackers GRETA im November 2017 sind sie nicht die Vorreiter auf diesem Gebiet. Doch sie decken als Erste die komplette Wertschöpfungskette in Deutschland ab, von der Entwicklung bis hin zur Produktion. Prothelis sieht eine Chance darin, mit hiesigen Qualitätsstandards und Datenschutzbestimmungen das Vertrauen der Kunden im Wettbewerb gegen die Fernostimporte zu gewinnen.

Immer verbunden
GRETA ist ein Ortungssystem, das am Halsband des Hundes befestigt wird und zuverlässig dafür Sorge trägt, dass der Tierhalter ununterbrochen mit seinem Liebling elektronisch verbunden bleiben kann. Technisch ist GRETA ein GPS-Tracker. Der Peilsender gibt in einem vom Nutzer bestimmten Intervall (10 Sekunden bis 24 Stunden) eine Standortbestimmung ab. Frauchen oder Herrchen können mithilfe einer App auf dem Smartphone, Tablet oder auch Rechner jederzeit sehen, wo sich ihr Tier befindet. Mit dem Gerät lässt sich der Aufenthaltsort des Tieres also durchgehend in Echtzeit bestimmen.

Klein und leicht
Mit der kleinen Bemaßung von 64 mm x 29 mm x 24 mm stört das gerade einmal 32 Gramm wiegende Gerät das Tier nicht weiter. GRETA passt mit Hilfe einer mitgelieferten Manschette an fast alle üblichen Halsbänder.

Prothelis GPS-TrackerElektronischer Zaun
Neben der aktuellen Standortbestimmung bietet der Minisender noch weitere Features, die einen Mehrwert bieten. So ist das Gerät auch mit der Möglichkeit zum Geofencing ausgestattet: Ist ein Hund beispielsweise tagsüber allein zu Hause, kann dessen Besitzer zunächst einmal einen konkreten Überwachungszeitraum programmieren, z.B. während seiner Arbeitszeit von 9 bis 18 Uhr. Innerhalb eines solchen Zeitintervalls gibt er einen Sicherheitsradius rund um Wohnung oder Haus ein. Er zieht damit einen elektronischen Zaun, innerhalb dessen das Tier sich frei bewegen darf, den Geofence.

Warnt vor zu hoher Geschwindigkeit und Temperatur
Verlässt das Tier diesen Geofence, gibt es rund um die Uhr eine Alarmmeldung und bei Wunsch auch einen Anruf des Betreibers auf das Smartphone des Tierbesitzers. Die Geofence-Funktion ist kombinierbar mit einem Geschwindigkeitswarnsystem. Bewegt sich das Tier schneller als eine vorgewählte Geschwindigkeit, z.B. für das Tier ungewöhnliche 50 km/h, gibt es ebenfalls eine Warnmeldung. Womöglich ist der Hund jetzt in ein Auto verfrachtet worden und wird durch Unbefugte vom Wohnort entfernt. Auch ein Temperaturwarnsystem
ist implementiert. Ist Eile geboten, das entlaufene Tier zu bergen, weil es möglicherweise besonderer Hitze oder Kälte ausgesetzt ist? Darüber hinaus kann über die GRETA Steuerungs-App eine LED-Funktion genutzt werden. Sie schaltet eine Lampe ein. Das erleichtert die Erkennung des vermissten Tieres bei Dunkelheit schon über einige Entfernung. Das ist beispielsweise für Jagdhundebesitzer besonders interessant.

Funktioniert auch im Urlaub
Wer mit seinen Tieren ins Ausland reist, kann sich auch dort auf GRETA verlassen: Die Ortung funktioniert zuverlässig in 153 Ländern rund um die Welt. Denn es wird nicht allein auf GPS-Signale zurückgegriffen. Auch Satellitensignale von Ortungssystemen anderer Standards werden empfangen und verarbeitet. Das Gehäuse von GRETA ist mit Ultraschall verschweißt und besitzt dadurch die Schutzklasse IP 67. Somit ist das Gerät staub- und wasserdicht. Ein Hund könnte mit dem Tracker am Halsband sogar bis zu 20 Meter tief tauchen. Darüber hinaus ist GRETA auch äußerst temperaturbeständig (-20 bis + 60° C). Aufgeladen wird GRETA auf moderne Art und Weise via Induktion.
GRETA von Prothelis leistet zwar keine Pionierarbeit auf dem Gebiet, bringt aber das Tracking technisch und qualitativ auf ein Niveau, dass es zukünftig aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken ist.

Weitere Informationen findet ihr hier: https://www.prothelis.de/gretafuerhunde

Martina Schneemayer

Scroll Up